Sprechstunde 24 Std. 850


Hallo, liebe Gartenfreunde,

René Wadas, ist bekannt als Pflanzenarzt und Autor.

Seit 1997 experimentiert der Gärtnermeister in seiner Pflanzenklinik in Kissenbrück (Niedersachsen) an den biologischen Heilmitteln gegen Schädlingsbefall, bakterielle und Pilzkrankheitenl. In seiner Pflanzenklinik wird aber nicht nur geforscht, sondern es werden auch kranke Pflanzen von Hobbygärtnern wieder aufpäppelt. Sprechstunden gibt der Pflanzenarzt hier über das Internet kostenlos. Wer hier ein Bild von seiner Pflanze hochlädt, bekommt eine digitale Diagnose. Aber auch deutschlandweite Hausbesuche macht der Pflanzenarzt. Diese ärztliche Konsultation kostet 150 Euro plus Anfahrt.

Also wenn Ihr Fragen habt, einfach schreiben ich werde so schnell wie möglich Antworten. Manchmal kann es ein bisschen dauern, da ich zurzeit viel zu tun habe. Oder schaut schon mal Hier Tipps vom Pflanzenarzt®

Als kleines Dankeschön könnt ihr mir eine Tasse Kaffee spenden 😉

Um Schadbilder hochzuladen, solltest Du eine Datei hochladen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

850 Gedanken zu “Sprechstunde 24 Std.

  • Heike Borrmann

    Schadbild

    Lieber Pflanzendoktor René Wadas,

    nach der 1. Mail möchte ich gleich anschließen und die beiden letzten Patienten vorstellen:

    3. Rote Haselnuss
    Ähnlich wie bei der Magnolie sind die Blätter in diesem Jahr deutlich weniger und kleiner ausgebildet. z.Z. werden sie fleckig, gelb und fallen ab. Wasser haben sie in bekommen, da 3 Rhododendren in ihrem Schatten stehen.

    4. Zier-Johannisbeere
    Die Triebspitzen sind weißlich, Blätter werden braunfleckig, rollen sich zusammen bzw. bilden sich nicht richtig aus.

    … wie bereits geschrieben, freue ich mich auf eine Beantwortung meiner Mail, um welche Schaderreger, ggf. Behandlungsfehler oder Mangelerscheinungen es sich in jedem Fall handelt und was ich dagegen unternehmen kann.

    Vielen lieben Dank und Grüße
    Heike Borrmann

    • Pflanzenarzt Autor des Beitrags

      Zierjohannisbeere einfach die Triebe zurück schneiden. Ursache oft Blattläuse und Mehltau. Die Haselnuss wird sich schon wieder erholen, Stress Symptome durch Hitze und wenig Regen.

  • Heike Borrmann

    Schadbild

    Lieber Pflanzendoktor René Wadas,

    in diesem Jahr habe ich bei meinen Gehölzen sehr viele Sorgenkinder. Ich werde sie kurz vorstellen und würde mich freuen, wenn Sie am Schadbild erkennen, worum es sich handelt und wie ich Abhilfe schaffen kann.
    1. Magnolie
    diesjähriger Austrieb an einigen Ästen sehr klein (evtl. auch durch Spätfröste?), Laub braunfleckig oder mit Mehltauartigem Belag überhaucht, wirkt teilweise welk, hat Ende Juni trotz gießen ungewöhnlich viele Blätter abgeworfen
    2. Rhododendron
    Neuaustrieb sieht gesund aus, ältere Blätter werden braunstippig, gelb und werden dann abgeworfen
    Ich freue mich auf Ihre Antwort (Diagnosen) und verbleibe
    mit vielen, grünen Grüßen
    Heike Borrmann

    • Pflanzenarzt Autor des Beitrags

      Hallo Heike,
      dein Rhododendron hat wohl Netzwanzen, schau mal unter den Blättern. Eine Behandlung mit Neem könnte helfen. Neem bekommst du in jedem Fachgeschäft und ist einfach nach Gebrauchsanleitung anzuwenden. Viele Grüße vom Pflanzenarzt.

  • Susanne Beyer

    Schadbild

    Hallo, Herr Wadas!

    Unsere im Frühjahr gepflanzte Hainbuchenhecke macht uns Sorgen. Bei einigen Pflanzen werden die Blätter an den Rändern braun (der Rest des Blattes sieht noch ganz hoffnungsvoll grün aus), bei anderen Pflanzen haben sind die Blätter als Ganzes braun gefleckt (s. Foto) und wirken alles andere als vital. Ich wässere regelmäßig und bin am Gießen und Spritzen mit Schachtelhalmextrakt. Was kann man der Hecke sonst noch Gutes tun? Und soll ich die Zweige mit den braunen Blättern abschneiden?

    Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen
    Susanne Beyer

    • Pflanzenarzt Autor des Beitrags

      Hallo Susanne,
      deine Hecke hat ein wenig Stress, Hitze und Trockenheit macht ihr zu schaffen. Viel kannst du nicht machen ich würde die aber empfehlen deine Pflanzen zu stärken und das kannst du wunderbar mit unserem Pflanzenarzt Bodenfit machen, schau mal hier https://www.meingartencenter24.de/markenwelt/pflanzenarzt/pflanzenarzt-boden-fit-350ml_4108439_46207 Bodenfit steckt voller Mikroorganismen die den Boden beleben die Wurzeln deiner Pflanzen besiedeln und dafür sorgen das Nährstoffe besser aufgenommen werden. Die Wurzeln wachsen besser und tiefer so haben deine Pflanzen weniger Stress und wachsen besser.
      Viele Grüße vom Pflanzenarzt.

  • Michael Herrmann

    Hallo Herr Wadas
    Ich habe ein Rosenbäumchen an dem die Blätter verdorrt sind. Die Blüten nicht so sehr und die Wurzeln sind teilweise abgestorben.
    Im Anhang noch ein paar Bilder die Ihnen evtl helfen könnten
    Was ist da falsch gelaufen?
    Besten Dank für Ihre Antwort
    Viele Grüße aus Sonnenbühl
    Michael Herrmann

  • Tim Ingwersen

    Schadbild

    Hallo Herr Wadas!

    Ich brauche ganz dringen Hilfe bei meinem 2,15m großen Ficus Ginseng.
    Gekauft habe ich ihn vor vor etwas über einem Monat über ebay-Kleinanzeigen.
    Er hatte starken Wolllaus-Befall und stand bei der Vorbesitzerin unter einem Dachfenster, hat also immer viel Licht von oben bekommen.
    Bei mir steht er gegenüber dem Fenster zwei Meter entfernt in Wandnähe.
    Um die Wollläuse loszuwerden habe ich ihn ziemlich stark im Hof abgespült und tatsächlich habe ich in den letzten fünf Wochen nur zwei weitere Wollläuse gefunden und entfernt.
    Leider habe ich nicht gesehen, dass das Wasser aus dem großen Topf nicht abfließt, daher stand er ungefähr 1,5-2 Tage in Staunässe auf dem Hof.
    In meinem Zimmer lag die Temperatur in der letzten Zeit zwischen 20-28°C.
    Die Erde ist mittlerweile wieder auf eine gute Feuchte ausgetrocknet, er steht also nicht mehr nass.
    Jetzt gerade verliert er mehr als 10 Blätter pro Stunde und es wird nicht weniger.
    Ich sprühe ihn mehrfach täglich mit Wasser ein um eine gewisse Luftfeuchtigkeit zu generieren.

    Was kann ich noch tun? Wenn es so weitergeht hat er in zwei Wochen keine Blätter mehr und stirbt wahrscheinlich.

    Liebe Grüße und vielen Dank

    Tim

  • Nic. Ramminger

    Lieber Pflanzendoc, wir sind inmitten einer kraftraubenden Balkonsanierung. Mein Weinstock war daher acht Wochen im relativ dunklen Treppenhaus. Jetzt sieht er so aus siehe Bild – kann ich ihn noch retten?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Nic.

  • Natalie

    Schadbild

    Ich habe 2 Säulenkirschbäume auf dem Balkon. Bei beiden Pflanzen verfärben sich alle Blätter braun am Rand und hängen schlapp runter. Es ist das 3. Jahr das dies passiert. Im letzten Jahr habe ich alles was so aussah abgeschnitten und in der Dusche ordentlich abgespült damit keine Raupen oder ähnliches mehr dran sind. Trotzdem kam es wieder so. Was ist das?

    • Pflanzenarzt Autor des Beitrags

      Hallo Natalie,
      das ist leider oft so bei Kirschbäumen egal ob Zier oder Obstgehölz. Im Kübel gehen Zierkirschen recht schnell in die Ruhephase. Das ist auch der Grund warum Kirschbäume nach der Ernte geschnitten werden sollen. Da die Zierkirschen sich im Kübel nicht wohlfühlen verfärben sich die Blätter noch schneller als im Boden.
      Viele Grüße vom Pflanzenarzt

  • Bernd Gosch

    Lieber Herr Wadas,
    wir haben einen sehr schönen Tulpenbaum im Garten. Vor ca. 2 Wochen hat er an einigen Zweigen welke Blätter bekommen. Nun scheint der halbe Baum Blätter zu verlieren und die Zweige sind trocken und brechen leicht. Beim Gärtner haben wir auch Nachfrage die Info erhalten, evtl. zu trocken oder es ist etwas mit den Wurzeln nicht in Ordnung. Können wir den Baum noch retten? Wenn ja wie? An was könnte es liegen und wie können wir das zukünftig verhindern? Wir hatten den Baum mit einem Ring an einem Pfahl festgebunden, dass er nicht umknickt – dieser ist etwas eingewachsen und wir haben ihn nun entfernt. Es wäre so schade, wenn der Baum abstirbt und entfernt werden müsste.

    Leider konnte ich keine Bilder hochladen – auch nach 3maligem Versuch kam eine Fehlermeldung. Kann ich Ihnen die Bilder per Mail zusenden – oder ist es nicht notwendig?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!!
    Mit freundlichen Grüßen B. Gosch

  • Stefan Schmidt

    Schadbild

    Guten Tag,

    erstmal vielen Dank für diese Seite im Netz.

    Auch ich habe ein Problem mit Gartenpflanzen –
    Hier: Bloombux (hat im Juni geblüht) und ein ebenso ein Problem mit Sommermyhrte.

    Der Bloombux steht ganz zum Rasen, der gewässert wird. Der Bloombux bekommt dabei die gleiche Menge Wasser ab.

    Auf dem Beet mit Bloombux stehen noch Buchsbäume und direkt neben den 2 Bloombuxen eine Blutberberitze, die hervorragend wächst, ebenso die Buchsbäume.
    Der Boden ist abgedeckt mit Pinienrinde. Gedüngt wurde bisher nicht.

    Freundliche Grüße

    Stefan Schmidt

  • Theresa

    Hallo Herr Wadas,
    Leider entwickelt sich meine Feige gar nicht mehr so gut! Die Blätter sind rostig, löchrig oft fehlgebildet und auch der Stamm sieht nicht gesund aus (gräulich) Ein erster kleiner Ast ist auch bereits abgestorben.
    Wie kann ich die Feige retten?
    Vielen Dank für ihre Hilfe!

  • David

    Schadbild

    Hallo Pflanzendoc,
    Ich habe auf dem Balkon eine Trichterwinde mit diesem Schadbild. Was verursacht dieses und was kann ich dagegen tun?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

  • Linda

    Schadbild

    Hallo Herr Wadas,

    meine Erdbeerpflanze (eine ‚Elan‘ F1 laut Schild, erst dieses Jahr gekauft) sieht sehr zufrieden aus und blüht vor sich hin. Ich habe sie nach dem Kauf in eine Schale umgetopft und mit Stroh gemulcht. Leider bildet sich auf den Früchten ein sehr zarter weißer Belag und sie reifen nicht mehr weiter.
    Was kann ich tun?

    Vielen Dank!

  • C. MICHELFELDER

    Die Pflanze ist eine Kiwi, die ich seit 3 Jahren habe. Sie ist selbstbefruchtend hat aber noch nie Früchte getragen und wächst kaum. Gedüngt wird sie seit diesem Jahr monatlich. Sie steht im Osten. Was mache ich falsch. Leider ist es nicht möglich, ein Bild hochzuladen

    • Pflanzenarzt Autor des Beitrags

      Bis zur ersten Frucht kann es, je nach Sorte mehrere Jahre dauern
      Meist fünf bis sieben, teilweise sogar zehn Jahre
      Erst dann gibt es nennenswerte Erträge
      Viele Grüße vom Pflanzenarzt

  • Janet Boldt

    Schadbild

    Hallo lieber Pflanzenarzt,
    wir haben kurz nach Ostern 2 Birnenbäume gepflanzt. In das Pflanzloch kam ein Mix aus Gartenerde, Pflanzerde und ein bisschen Hornmehl, da der Boden momentan noch sehr sandig und nährstoffarm ist. Vor ca. einer Woche hat das erste Bäumchen seine Triebspitzen hängen lassen. Einige Blätter sind gekräuselt, haben schwarze Flecken und einige haben kleine Fraßstellen an den Blattunterseiten. Das sieht man auf dem Foto ganz gut, wenn man es vergrößert. Der Mitarbeiter im Gartencenter wollte sich leider weder die Fotos ansehen, noch Auskunft geben, was das sein könnte und was man dagegen tun kann. Ich hoffe, Sie können mir helfen.
    LG
    J. Boldt

  • Anke

    Schadbild

    Hallo, wir haben einen Schrebergarten und haben dort ein Erdbeerbeet. Leider hat sich in den Wurzeln ein Schädling breit gemacht, der eine Pflanze nach der Nächste absterben läßt. Die Erde in Wurzelbereich stinkt nach Verwesung und ist schleimig geworden.Was ist das? Helfen Nematoden dagegen? Herzlichen Dank Gruß Anke

  • Nicole Wengert

    Unser Apfelbaum hat verschiedene Blattläuse, die Blätter kräuseln sich ein und verfärben sich rot, braun, schwarz. Es wird immer schlimmer. Was hat der Baum und was kann ich dagegen tun?
    (Leider ist meine Datei-Größe vom Foto mehr als 2 MB)

  • Patrick

    Schadbild

    Hallo Herr Wadas,
    ich habe einen Glanznispelbaum der mir etwas Kummer bereitet.
    Normalerweise ist jetzt die Zeit, wo er Blätter verliert und sich weiße Blüten am Baum bilden. Die habe ich auch an einen Glanznispelstrauch den ich auch noch bezitze.