Klein aber OHO- Ohne Pilze und Bakterien würde es kein Leben geben.

Zu den kleinsten im Boden lebenden Organismen zählen Pilze und Bakterien.

 

Je kleiner die Organismen, umso höher ihre Anzahl. In einem Fingerhut voll Erde befinden sich mehrere Millionen Bakterien. Sie sind für den erdigen Geruch verantwortlich. Nicht alle Bakterien sind schädlich, ein Großteil der Bakterien hat mit unseren Pflanzen partnerschaftliche Beziehungen entwickelt. Ein Beispiel sind die Knöllchenbakterien. Diese sind in der Lage, Stickstoff aus der Luft für ihre Partnerpflanzen die Leguminosen oder auch Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Lupinen) so zu binden, dass dieser von den Pflanzen verarbeitet werden kann. Ohne Bakterien ist ein Leben auf unserer Erde nicht möglich.


Heute ist es eine wichtige Maßnahme, unsere ausgelaugten und müden Böden wieder zu aktivieren, um der intensiven Kulturführung etwas entgegen zu setzen. Als kostengünstige und ressourcensparende Methode können wir durch Einbringen von nützlichen Bakterien und Pilzen die Böden verbessern sowie das Immunsystem der Pflanze gegen Schädlinge verbessern.

Wurzeln, Bakterien und Pilze bilden im Boden eine Gemeinschaft.

Diese spielt eine wichtige Rolle, bei der Reaktion von unseren Pflanzen auf biotische und abiotische Stressfaktoren. Wenn Gefahr durch krankmachende Bakterien oder Pilze droht, locken sie mit Wurzelsekreten nützliche Bakterien wie das Heu Bakterium Bacillus subtiles an. Je mehr nützliche Bakterien sich an der Pflanze ansiedeln können, umso stärker ist ihre Resistenz gegenüber Krankheitserregern wie Pseudomonas, Rhizoctonia oder Verticillium. – ein Potenzial für den Pflanzenschutz! Wir beginnen gerade erst die Wirkung zwischen Pflanzen und nützlichen Bodenbakterien zu verstehen. Wenn wir besser verstehen, welche Faktoren eine effiziente Wurzelbesiedlung mit nützlichen Bakterien beeinflussen und wie Pflanzen und Bakterien miteinander sprechen ist das ein erster Weg zu umweltschonenden Pflanzenschutzmaßnahmen.


Ich habe schon gute Erfahrungen mit dem Einsatz von Bacillus subtiles gemacht.

B. subtiles besiedelt während der Keimung das Wurzelsystem und verhindert krankmachende Pilzerkrankungen. Des Weiteren produzieren die Bakterien flüchtige organische Verbindungen, die pilzabtötend wirken. Kaufen kann man den Bacillus meistens als Kombi-Produkt zum Beispiel: Kalk, angesprüht mit den Sporen des Bacillus Subtiles. Der ist an allen Kalk-toleranten Pflanzen einzusetzen. Leider ist Bacillus nicht immer Bacillus. Es gibt verschiedene Stämme, die unterschiedlich wirken, oder auch gar nicht.  Bezugsquellen.

Vorteile des Bacillus subtiles:
  • Vergrößerung des Wurzelvolumens
  • Erhöhung des Aufnahmevermögens von Wasser und darin gelösten Nährstoffen
  • Effektivere Nutzung der Nährstoffe (kaum Auswaschungsverluste )
  • Verbesserung der Bodenstruktur
  • Erhöhung der Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge
  • Reduzierung von Stress-Auswirkungen bei Trockenheit
  • Pflanzenschutzmitteln können reduziert werden
  • schnelleres und besseres Anwachsen
  • sichere Keimung von Saatgut
  • Erhöhung des Ertrages
  • B.sub. ist ausdauernd und winterhart, er muss nur einmal ausgebracht werden
  • Er ist besonders bei Öko-Betrieben äußerst effektiv
  • Er ist ein rein biologische Pflanzenhilfsstoff
  • Er ist besonders geeignet zur Re-Vitalisierung von ausgelaugten Böden
    Das soll nun reichen. Wie immer, wenn ihr noch Fragen habt, nutzt die Kommentar-Funktion. Und gebt mir ein

    Bis zum nächsten Mal. Euer Pflanzenarzt.

2 Kommentare
  1. Anja Berger
    Anja Berger sagte:

    Hallo Rene,
    vielen Dank für den tollen Post. Ich habe Deinen Beitrag im Fernsehen gesehen, wo Du Bacillus subtilis an einen Ahorn gestreut hast. Das fand ich super interessant. Ich habe aber auch nur die Kombiprodukte gefunden. Deswegen bin ich sehr gespannt auf Deine Bezugsquellen.
    Außerdem wollte ich Dich immer mal fragen, welche Vergrößerung Du bei einer Gartenlupe empfiehlst?

    Vielen Dank
    Anja

    Antworten
  2. Herbert
    Herbert sagte:

    Danke! Sehr interessant dieser Beitrag. Freue mich schon auf die Fortsetzung! Bacillus Subtilis scheint ein wahrer Wunder bacillus zu sein!
    Gutes und Gesundes Neues Jahr noch alle zusammen!
    Herbert

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.