Gedanken zur Podiumsdiskussion haben Pflanzen eine Intelligenz.

Sind Pflanzen Intelligent? Haben Pflanzen Sinne? Haben Pflanzen eine Seele?

Oder sind es einfach nur Lebewesen, die ganz unten auf der Nahrungskette stehen.


Sollten wir in Zukunft die Pflanzen mit anderen Augen sehen?

Das Pflanzen Sinne haben hat wohl schon jeder entdecken können. Pflanzen können sehen. Sie wachsen zum Schatten, wie zum Beispiel das Efeu es sucht dringend ein Baum wo es empor klettern kann, um an Licht für die Fotosynthese zu kommen, der Schatten eines Baumes zeigt Ihm den Weg zum Licht. Andere Pflanzen wie der Weihnachtstern erkennt jede noch so kleine Lichtquelle die Ihn nicht zum Blühen bringt.

 

Teufelszwirne sind parasitäre Rankpflanzen. Sie können Tomaten riechen und suchen zielstrebig Ihre Wirtspflanze, da Teufelszwirne keine eigenen Wurzeln haben, müssen sie um nicht zu sterben schnell eine Tomate finden. Wissenschaftler haben festgestellt das sie den Geruch der Tomate war nehmen kann und so Ihren Wirt finden. Faszinierend ist die Mimose (Rühr mich nicht an). Sie schein in der Pflanzenwelt einen besonderen Platz einzunehmen. Wenn die Mimose berührt wird faltet, sie Ihre Blätter zusammen und lässt den Stängel hängen. Das wieder aufrichten kostet der Pflanze viel Energie. Mehrmals berührt, ohne dass ein Schaden durch Fressfeinde entsteht, kann die Mimose sich diese Berührung merken und reagiert auch nach vierzig Tagen nicht mehr. So kann sie wohl fühlen und lernen und merken. Ist das Intelligenz? oder ist sie einfach Klever?? Jeder hat doch sicherlich schon die eine oder Andere Erfahrung gemacht. Mögen Pflanzen Musik? Redet Ihr mit euren Pflanzen? Gibt es eine Reaktion? Wie oft denkt der Gärtner wenn du dieses Jahr keine Äpfel trägst wirst du gefällt. Und wie als hätte es der Baum verstanden, trägt er im folgenden Jahr. Sind WIR vielleicht noch nicht Intelligent genug, um die Pflanzen zu verstehen?


Pflanzen sind allgegenwärtig und können nicht weglaufen. Sie haben in der langen Evolution Mechanismen Entwickelt die ihrer Arterhaltung dienen. Alle Informationen die sie braucht, sind in jeder einzelnen Zelle programmiert. Schneidet man der Pflanze den Kopf ab bildet sie einfach einen neuen. Funktioniert bei uns nicht. Klever die Pflanzen. Ich glaube wir sollten den Pflanzen ein wenig mehr Respekt zollen. Das soll nicht heißen dass wir sie nicht mehr kultivieren sollten, denn sonst würden wir Verhungern. Die Pflanzen können ohne uns gut leben nur wir nicht ohne Pflanzen. Wir Gärtner brauchen wie so mancher Baum, einfach ein wenig Geduld. Die Gartenuhren ticken langsamer und das ist Gut so.

Ich würde mich freuen wenn Ihr diesen Blog teilen würdet und Eure Meinung Kommentiert. Vielleicht kommen wir dann der Frage ´´Sind Pflanzen Intelligent? ´´ ein Stückchen näher.

Viele Grüße Euer Pflanzenarzt

PS:

Zuletzt möchte ich nicht vergessen, mich für die Einladung zur Diskussion, haben Pflanzen eine Intelligenz? Zu bedanken. Es war ein Interessanter Dialog, der mir den Anstoß zu diesem Blogbericht gab.

Danke an DAI Heidelberg Haus der Kultur

Prof. Renate Scheibe, Pflanzenphysiologin und Biologin, Universität Osnabrück

Dieter Volkmann, Professor i.R. für Botanik (Abt. Zellbiologie der Pflanzen), Universität Bonn.

Moderation: Joachim Müller-Jung (FAZ).

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.