Die besten Ratschläge des Pflanzenarztes – kompakt und übersichtlich

Mein großes Praxisbuch für Garten und Balkon 

die besten Tipps vom Pflanzenarzt

Die besten Ratschläge des Pflanzenarztes – kompakt und übersichtlich
Im Gemüsebeet, Schrebergarten oder auf dem Balkon blüht und gedeiht längst nicht immer alles so, wie man es sich wünscht.

Aber was können Sie für Ihre Schützlinge tun, wenn diese mit Schädlingen kämpfen oder an einer Pflanzenkrankheit leiden?
Hier kommt René Wadas ins Spiel: Er versteht, was seine grünen Patienten brauchen, weiß, was gegen Blattläuse, Raupen und Pilzerkrankungen hilft, und in den meisten Fällen kann er dabei ganz auf Chemie verzichten. In diesem Praxisbuch hat der beliebte Pflanzenarzt seine wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt, klar gegliedert von der Wurzel bis zur Blüte. So wird jeder Hobbygärtner zum Pflanzenversteher!

Meine besten Tipps, für einen Garten ohne Chemie.

Ich möchte, dass Sie mehr über Pflanzen erfahren, dass
Sie nicht nur besser verstehen, wie diese für uns Menschen
nützlich sein können, sondern auch mit welcher List sie sich
ihr Überleben sichern.

Dass Tiere miteinander kommunizieren und wir Menschen
langsam verstehen, was sie sich untereinander zu sagen
haben, ist kein großes Geheimnis mehr. Wir erleben Tiere
mal laut und mal leise, mal schnatterhaft gesprächig und
dann wieder maulfaul, so gar nicht redselig. Da wird gesäuselt, vor Feinden gewarnt, einfach aus Wohlgefühl gegrunzt. Aber machen Pflanzen das auch? Frage ich das bei
Vorträgen oder bei meinen Hausbesuchen als Pflanzenarzt,
ernte ich meist Schulterzucken, gerade noch weiß man,
dass die Pflanzen den Sauerstoff produzieren, den wir zum
Atmen brauchen, dass sie am Anfang unserer Nahrungskette stehen, sie als fossiler Brennstoff eine wertvolle Energiereserve sind und dass sie die wunderbare Eigenschaft
haben, heilen zu können – sei es als Rohstoff für Heilmittel oder in Form eines langen, seelenberuhigenden und immunstärkenden Waldspaziergangs.
Während man gelernt hat, Tiere für sich zu beobachten
und ihnen ein Leben mit eigenen Emotionen zuzugestehen,
ist man bei Pflanzen noch weit davon entfernt. Bis heute
kennen wir Pflanzen nicht wirklich. Erst seit wenigen Jahren wissen wir, dass sie über ihre Wurzeln kommunizieren
können, vor Fressfeinden warnen, bei Schädlingsbefall bestimmte Insekten zu Hilfe rufen, über Duftstoffe, also chemische Signale, aber auch über elektrische Impulse – Pflanzen können in Wurzeln wie Delfine Klicklaute produzieren –
die unterschiedlichsten Signale und Botschaften aussenden
und austauschen. Und zwar nicht nur einfache Informationen, sondern höchst komplexe. Pflanzen sind nämlich ganz
schön clever.

die Bücher vom Pflanzenarzt

Buch 1 und 2

Mehr in meinem neuen Buch

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.