Was hat meine Pflanze wenn…….?


Woll und Schmierläuse


Symptome

Die Pflanzen haben einen klebrigen Belag auf und unter den Blättern.

An den Blattadern, am Blattansatz oder an den Stielen befinden sich weiß gepuderte oder watteähnliche Gebilde. Das sind Ausscheidungen, in denen die 3-5 mm großen Insekten liegen.

Ursache

Sie saugen an den Pflanzen und scheiden zuckerähnliche Lösungen aus, die dann den Nährboden für Schwärzepilze bilden. Kümmerwuchs und Viruskrankheiten sind die Folgen.

Welche Pflanzen sind Betroffen

Hartlaubige Pflanzen wie Kakteen, Orchideen, Croton, und Clivien.

Behandlung / Vorbeugen

Wichtig ist die regelmäßige Kontrolle der Pflanzen. Das Abwaschen der Blätter mit Seifenlauge verhindert die starke Ausbreitung der Plagegeister.

Stark befallende Pflanzen werden mit Paraffinöl oder Rapsöl behandelt. Passende Präparate gibt es im Handel. Um eine bessere Wirksamkeit zu erreichen, ist es wichtig, die Präparate mit warmen Wasser (ca. 35 Grad) auszubringen.